Ballonfluchtversuch Schottland USA Madeira Pyrenäen Andalusien Kroatien Sizilien Transsilvanien

Infobogen über den neuen Bilder-, Musik- & Textvortrag zum Buch "66 LIEBLINGSPLÄTZE DRESDEN"

Titel des Buches & Verlag

66 Lieblingsplätze und 11 Erlebnistouren in und um DRESDEN
Gmeiner-Verlag in Meßkirch gmeiner-verlag.de
Die erste Auflage erscheint Anfang Juni 2012.

Angaben zur Person des Autors und Vorlesers Jan Hübler:

Jahrgang 1961, in Dresden geboren, Diplomingenieur für Maschinenbau (TU),
Ballonbauer mit gescheitertem Fluchtversuch aus der DDR,
seit 1995 selbstständiger Reisejournalist, Fotograf und Stadtführer.

Jan Hübler ist froh über die Erfahrung, seine Heimatstadt innerhalb zweier sehr konträrer Gesellschaftssysteme durchdrungen, erlebt und genossen zu haben. Für dieses Buch entwickelte er den Ehrgeiz, neben dem Text auch nahezu alle Fotos selber zu erstellen, was ihm einmal mehr die rasante Entwicklung von Dresden vor Augen führte.

Angaben zum Inhalt des Buches – einem sogenannten Zweitreiseführer

Kommen Sie mit zum Lustwandeln durch meine Heimatstadt, zu 66 besonderen Plätzen. Es geht in diesem Buch nicht um lückenloses Aufzählen der Top-Highlights, sondern eher um individuelles wie poetisches Betrachten aus der sehr persönlichen Perspektive des Autors. Wert wird insbesondere auf Entschleunigung gelegt beim Erleben der speziell aufbereiteten Plätze. Schwerpunkt ist die Dresdner Altstadt, dicht gefolgt von der Neustadt am anderen Elbufer und weiteren Lieblingsplätzen im Stadtgebiet. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind aus einer eher unbekannten Perspektive dargestellt. Eine Sonderstellung nimmt Radebeul ein, das "Sächsische Nizza" vor den Toren Dresdens. 11 Erlebnistouren in die nähere Umgebung, als Tagesausflüge konzipiert, runden das Buch ab.

"Nu aber mir naach!"

Art der Buch-Präsentation:

Über den üblichen Rahmen einer Lesung mit Buch und Wasserglas hinaus werden parallel zum Stimmenklang textanschmiegsame Bilder auf eine Leinwand projiziert, die das gesprochene Wort visuell unterstützen. So können im Publikum weitere feingeistige Sinnesebenen in Schwingungen geraten, auch mittels zwischenzeitlich eingespielter Musik, die Raum für Muße schafft, das Gehörte zu verarbeiten. Beim LIVE-Vortrag nutzt der Autor ebenso die Möglichkeit, über den Buchtext hinaus dahinter bzw. darunter liegende Geschichten mit feinem sächsischem Humor zu ergänzen.


Jan Hübler
 
Der Autor Jan Hübler