[>]

Pyrenäen
 
Eine außergewöhnliche Reisereportage!

Mehr als vier Monate pirschte ich auf dem Motorrad und auf Schusters Rappen mit Zelt und Filmausrüstung durch das weithin unberührte Gebirge.

Die Reise beginnt in dem vom Surrealismus angehauchten Künstlerstädtchen an der Mittelmehrküste, wo sich die Pyrenäen rasch zu imposanter Kulisse aufschwingen. Uralte Klöster halten sich in den Bergen versteckt. Nach der Besteigung des Heiligen Berges Pic de Canigou führt die Tour weiter westwärts in die spanischen Nationalparks. Der Grand Canyon im Odessa Nationalpark gilt als die spektakulärste Gebirgsschlucht der Pyrenäen.


Erklärung:
Um ein bestimmtes Bild anzusehen, bewegen Sie die Maus über das Bild auf der Filmrolle. Zum nächsten Bild springen können Sie, indem Sie auf das große Bild rechts klicken und um zu den nächsten 8 Bildern zu gelangen, klicken Sie auf den Pfeil auf der Filmrolle.







Jan Hübler
 
Dorfkirche von TORLA, der Eingangspforte des ORDESA-Nationalparks